Phra Pathom Chedi

File 122

Die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt Nakhon Pathom ist der Phra Pathom Chedi, der als das größte buddhistische Bauwerk der Welt und als eines der ältesten buddhistischen Zentren Südostasiens überhaupt gilt. Er wurde bereits im 6. Jahrhundert errichtet. Seitdem wurde er stetig erweitert und überbaut, heute hat seine Stupa eine Höhe von 127 m und insgesamt ist die das Gebäude etwas mehr als 230 m breit.

File 237

Den Chedi kann man nicht betreten, doch führt ein Rundweg um den Gebäudekomplex herum. Bei diesem Wandelgang läuft man an unzähligen Buddhastatuen vorbei. An der Nordseite des Bauwerkes befindet sich schließlich eine etwa 8 m hohe Buddhastatue, als Phra Ruang Rochanarit bezeichnet, die von den Buddhisten sehr verehrt wird. Der Tempelkomplex scheint insgesamt einer der heiligsten Orte des thailändischen Buddhismus zu sein, viele Gläubige pilgern in langen Wallfahrten hierher.

Wer sich nicht länger in Nakhon Pathom aufhalten möchte, hat die Möglichkeit, einen Tagesausflug dorthin zu machen. Von Bangkok sind es ca. 60 km, das heißt man ist ca. eine Stunde mit Bus oder Bahn unterwegs. Nakhon Pathom scheint wie um die Tempelanlage herum gebaut, denn der Phra Pathom Chedi befindet sich im Zentrum der Stadt südlich vom Bahnhof und ist daher sehr leicht zu finden. Direkt am Chedi befindet sich außerdem ein kleines, interessantes Museum mit Relikten aus der Dvaravati-Periode sowie eine Vielzahl an Shops, wo man Souvenirs und buddhistische Amulette kaufen kann.