Strände in Thailand

Thailand ist berühmt für seine herrlichen Traumstrände im Süden des Landes. Was die Freizeitgestaltung, das Klientel und die Stimmung an den verschiedenen Stränden angeht, gibt es durchaus Unterschiede. Ruhe finden, gemütlich plantschen, verschiedenste Arten von (Wasser)-sport treiben, wilde Partys feiern – das alles ist möglich an den vielseitigen Strandorten. Was jedoch für fast alle Strände in Thailand gleichermaßen zutrifft: Hier gibt es feinen weißen Sandstrand, der von Palmen sowie häufig von bizarren Felsformationen gesäumt ist, das Wasser ist strahlend blau und kristallklar.

Der vielleicht bekannteste Strand des Landes ist Pattaya Beach, der zum gleichnamigen Badeort Pattaya gehört. Hier ist viel geboten, so dass sicher keine Langeweile aufkommt. Ruhe kommt allerdings auch kaum auf, denn am Pattaya Beach wird viel gefeiert.

File 44Berühmt für fröhliche Partys ist außerdem der Strand Hat Rin auf Ko Phangan. Eigentlich gibt es hier jeden Abend irgendetwas zu feiern – aber einmal im Monat findet dort mit der legendären Full Moon Party der Höhepunkt des feucht-fröhlichen Nachtlebens statt.

Patong Beach auf Phuket und Hat Sai Khaeo auf Ko Samet sind ebenfalls Strände, an denen immer Action geboten ist. Hier kommen Sportler und Aktivurlauber so richtig auf ihre Kosten: Wasserscooter stehen zur Verfügung, es kann gesegelt, geschnorchelt, getaucht und gebadet werden und am Land findet sich sicherlich jemand für ein Beach Volleyball- oder Fußballturnier.

Zum Baden ideal sind die vielseitigen Strände Chaweng Beach und Lamai Beach – beide auf Ko Samui – sowie Kata Beach und Kamala Beach auf Phuket. Zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen eignen sie sich perfekt. Das trifft auch für den wunderschönen Railay Beach unweit von Krabi zu, der außerdem für seine Kletterszene bekannt ist. Populär sind in der Nähe von Krabi auch Phra Nang Beach und Ao Nang Beach.

File 71

Wer neben guten Bademöglichkeiten und sonstigen Aktivitäten etwas mehr Ruhe sucht, dem sei der Sai Khao Beach auf Ko Chang empfohlen. Der Strand liegt wunderschön, ist sehr entspannt und sicher, was ihn auch für Familien mit Kindern reizvoll macht. Noch friedlicher geht es am Laem Singh Beach zu, der sich in einer abgeschiedenen Bucht befindet, die nur mit dem Boot zu erreichen ist.

Beliebt ist außerdem die malerische Maya-Bucht auf Ko Phi Phi Leh. Hier wurde der im Jahr 2000 erschienene US-amerikanische Thriller „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle gedreht. Sie ist wirklich wunderschön und nicht nur wegen des Films einen Besuch wert.